Was Sie bei uns erwartet

Traditionelle Bestattungskultur und moderne Dienstleistung

Seit jeher drückt eine Abschiedsfeier den Respekt vor dem verstorbenen Menschen und die Ehrung seines zu Ende gegangenen Lebens aus. Diese Tradition führen wir mit viel Engagement und Feingefühl fort und ver­binden sie mit einem hohen Qualitäts- und Dienstleistungsanspruch.

So garantieren wir, dass von der Planung bis zur Umsetzung der Bestattung jedes Detail Ihren und den Wünschen und Vorstellungen des Verstorbenen entspricht.

> Im Trauerfall: Erste Schritte und wichtige Dokumente

Was wir für Sie leisten und wie wir Sie unterstützen:

In Ruhe beraten und Formalitäten klären

Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Beratung. In einem persönlichen Gespräch bei uns oder bei Ihnen zu Hause ermitteln wir genau Ihre Wünsche und die Vor­stellungen des Verstorbenen, bevor wir alle Einzel­heiten festlegen: Bestattungsart und Beisetzungsort, den Termin für die Trauerfeier, die Wahl des Sarges oder der Urne, Art und Umfang von Blumenschmuck und Dekoration und vieles mehr. Dabei können Sie sich auf unsere Diskretion, ein budgetgerechtes Angebot und eine klar nach Fremd- und Eigenleistungen gegliederte Kostenaufstellung ver­lassen. Wir kümmern uns selbst­verständlich auch um alle notwendigen Formalitäten und Dokumente.

Sorgsam überführen, versorgen und aufbahren

Nach der Beratung beginnen wir mit der Organisation der kirchlichen oder weltlichen Trauerfeier und Beisetzung, stimmen Termine ab und bestellen Floristen, Musiker oder eine Gaststätte für das Beisammensein nach der Bestat­tung. Am Tag der Abschiednahme sorgen wir für die liebevolle Dekoration der Kapelle, begleiten die Trauerfeier und die Beisetzung, legen auf Wunsch Kondolenzlisten aus und vieles mehr. Als ausgebildete Trauerrednerin über­nimmt Maria-Luise Kirchberg dabei gerne die individuelle Traueransprache, wenn kein Pastor oder Pfarrer als Redner gewünscht wird. Sprechen Sie uns jederzeit gerne darauf an!

Mit Trauerdruck Familie, Freunde und Bekannte informieren

Wir gestalten und drucken in Abstimmung mit Ihnen individuelle Trauerbriefe, -anzeigen und Danksagungen. Dabei können Sie aus vielfältigen Vorlagen, Bildern, Zitaten und Textbausteinen auswählen und gerne auch eigene Ideen einbringen. Die fertigen Trauerdrucksachen werden von uns termingerecht für den Postversand vorbereitet bzw. an die Zeitung übermittelt. Mit einem gelernten Schriftsetzer im Haus verbürgen wir uns auch beim Trauerdruck für äußerst ansprechende Ergebnisse.

Beim Erinnern und Trauern helfen

Nach der Bestattung beginnt meist erst die eigentliche Trauerarbeit. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen in dieser Zeit mit einem offenen Ohr und hilfreichen Angeboten zur Seite zu stehen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen ver­schie­dene Möglich­keiten, in Form schöner Erinnerungsstücke dem Verstorbenen zu gedenken. Zudem können wir Ihnen bei Bedarf Trauergruppen oder thera­peu­tische Angebote empfehlen. Viele Trauernde schätzen in dieser Zeit auch den Austausch mit Angehörigen und Freunden in unserem Gedenkportal.

Unser Formalitätenportal

Den digitalen Nachlass regeln

Zu den Formalitäten, bei denen wir Sie entlasten können, gehören traditionell Abmeldungen bei Versicherungen, Rentenkassen usw. Auf Wunsch können wir aber noch mehr für Sie tun:

Die Regelung des digitalen Nachlasses beinhaltet die Deaktivierung von Social-Media-Profilen, die zuverlässige und diskrete Kündigung von Konten bei Internet-Versandhäusern und Online-Diensten und sogar das Auffinden und Sichern von Online-Guthaben. Dabei können Sie über unser Formali­tä­ten­portal jederzeit den aktuellen Status einsehen und auch selbst Recherchen und Abmeldungen in die Wege leiten.

Zur Festlegung Ihrer persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie von uns eine Registrierungs-E-Mail.

Mehr Sicherheit und Übersicht:

  • Abmeldungen und digitaler Nachlass im Überblick.
  • Neue Abmeldungen und Recherchen veranlassen.
  • Ergebnisberichte zum Download.

Die Wahl der letzten Ruhestätte

Friedhofsgräber und ihre Alternativen

Bei der Wahl einer Grabstätte kommen ganz unter­schiedliche Über­legungen in Betracht – von der Persönlichkeit des Verstorbenen über die Kosten und dem zeitlichen Aufwand für die Grabpflege bis hin zur Bedeutung eines festen Erinnerungsortes.

Wir erläutern Ihnen alle Einzelheiten gerne im persönlichen Gespräch und geben hier nur eine kurze Übersicht mit weiterführenden Informationen:

Erd- und Feuerbestattung

Grundsätzlich wird zwischen den Bestattungsformen Erdbestattung und Feuerbestattung unterschieden. Bei der traditionellen Erdbestattung wird der Verstorbene nach einer Trauerfeier auf dem Friedhof in einem Grab beigesetzt. Die Feuerbestattung bezeichnet die Ein­äscherung des Verstorbenen in einem Krematorium und die spätere Beisetzung der Aschenkapsel mit einer Urne in einem Erdgrab bzw. in einer Urnenwand. Voraus­setzung dafür ist aber eine handschriftlich hinterlassene Willens­erklärung des Verstorbenen oder eine sinngemäße Erklärung der Angehörigen.

Auf den meisten Friedhöfen stehen als letzte Ruhestätten Wahl- und Reihengräber zur Verfügung. Sie unterscheiden sich je nach Friedhof durch die Nutzungsdauer und deren Verlängerungsoption, die Anzahl der darin möglichen Bestattungen, die Größe und den Preis. Sarg oder Urne können auch anonym auf einem Gemeinschaftsfeld ohne individuelle Kennzeichnung beigesetzt werden.

Baum- oder Seebestattung

Nach einer Kremation bietet sich alternativ zur Bestattung auf einem Friedhof eine Baumbestattung in einem Wald an. Dabei wird die Urne direkt an den Wurzeln eines Baumes in einem Friedwald, Ruheforst oder anderen Bestattungswäldern beigesetzt. Auf der Nord- und Ostsee ist auch eine Seebestattung möglich. Mit einer feierlichen Zeremonie, an der die Angehörigen teilnehmen können, wird die Urne dem Meer übergeben. Weitere letzte Ruhestätten nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Für wichtige Momente des Innehaltens

Die Aufbahrung im Abschiedsraum oder zu Hause

Eine bewusste Abschiednahme kann sehr beim Loslassen und bei der Trauerbewältigung helfen. Daher bieten wir Ihnen die Möglichkeit, vor der Bestattung in unseren Abschiedsraum zu kommen. Nach Absprache können Sie dann zu flexiblen Terminen mit Familie und Freunden in ganz privater Atmosphäre noch einmal gemeinsame Momente mit dem Ver­storbenen verbringen – und sich auf Ihre eigene Weise ganz bewusst verabschieden.
Eine Aufbahrung ist selbstverständlich auch bei Ihnen zu Hause und sogar dann möglich, wenn keine Trauerfeier am Sarg ge­wünscht wird. Unsere Erfahrung zeigt, dass es den meisten Trauernden damit leichter fällt, den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren und loszulassen. Auf Wunsch stehen wir Ihnen jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung und beantworten gerne Ihre Fragen.

 

Bewusster Abschied auch für Kinder

Grundsätzlich sollten Kinder unbedingt in die Abläufe um einen Trauerfall mit einbezogen werden und am Abschied teilhaben, damit sie diesen auch wirklich begreifen können. Dabei brauchen Kinder klare Worte und keine Umschreibungen oder Beschönigungen, die eher Ängste auslösen können. Die Tatsache, dass der Tod endgültig ist und zum Leben dazugehört, sollten die Kleinen genauso wissen, wie den Umstand, dass Trauer etwas ganz Natürliches ist. Fragen Sie Ihr Kind, was es denkt, ohne gleich Antworten vorzugeben. Haben Sie Verständnis, seien Sie geduldig und geben Sie klare Antworten.

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Kinder und ihre Eltern bei den Themen Sterben, Tod und Trauer zu unterstützen und möchten Mut machen, sich damit zu beschäftigen. Unsere sozialen Projekte in Kindergärten und Schulen zeigen uns immer wieder, dass Kinder jeden Alters viele Fragen haben und neugierig sind, wie die Dinge des Lebens funktionieren. Gerne können Sie sich jederzeit auch hierzu an uns wenden. Auf Wunsch stellen wir Ihnen Bücher zur Verfügung, die den Jüngsten Antworten auf mögliche Fragen geben, die sie beschäftigen. Zudem empfehlen wir Ihnen das „Malbuch für fröhliche und traurige Tage“, das der ganzen Familie dienen kann.

Särge, Urnen oder Schmuck

Entdecken Sie etwas für jeden Anspruch

 

Wir zeigen Ihnen eine Auswahl an Särgen und Urnen aus unserem Sortiment, damit Sie sich einen ersten Eindruck über Materialien, Formen und Farben verschaffen können.

Wir unterstützen Sie dabei, das Passende für die letzte Reise Ihres geliebten Angehörigen zu finden und beraten Sie persönlich.

Einzigartige Erinnerungsstücke

 

Erinnerungsschmuck ist ein sehr persönliches und auch individuelles Andenken an einen geliebten Menschen. Ob in Form eines Kettenanhängers oder eines Fingerrings – ein Fingerabdruck des Verstorbenen auf einem Schmuckstück ist ein unverwechselbares und zugleich geschmackvolles Andenken an einen einzigartigen Menschen.

Nachfolgend haben wir Ihnen eine Auswahl an Trauerschmuck unseres Partners Schoen-e-berg zusammengestellt.